Recherche

Schwarze Löcher

Ich habe das heutige Thema nun echt lange vor mir hergeschoben. Schwarze Löcher sind so komplex, aber sie faszinieren mich ungemein. Deshalb möchte ich euch gerne etwas über sie erzählen. Doch wo fängt man da an und wie hört man auf. Und vor allem: Wie klappt das ohne Fachjargon? 🤔
.
Ich versuche es einfach mal. Die bekannteste Art, wie Schwarze Löcher entstehen, ist das Sterben eines Sterns. Manche Theorie besagt aber auch, dass noch uralte vom Urknall übriggeblieben sind und inzwischen wissen wir ebenso, dass es im Zentrum unserer Milchstraße ein gigantisches Schwarzes Loch gibt. Durch eine Art Materiekollaps wird sehr viel (!) Masse auf einen kleinen Raum gepresst. Wie wir wissen bedeutet viel Masse auch gleich eine hohe Gravitation. Die Ausmaße, die bei einem Schwarzen Loch herrschen, sind kaum vorstellbar. Außerdem wird die Raumzeit gekrümmt, je näher man ihm kommt.

Dieses Phänomen war lange reine Theorie. Ein Schwarzes Loch ist nicht oder kaum zu beobachten, da es jegliche Masse an sich zieht, und nicht mal ein kleiner Lichtstrahl ihm entkommen kann. Für gewöhnlich hat es eine Akkretionsscheibe aus Materie, die um es rotiert und schlussendlich eingesaugt wird. Aber auch schlafende Schwarze Löcher soll es geben. Sie erwachen, sobald Materie ihren Weg kreuzt, und bis dahin sind sie nicht zu entdecken.

Würden wir den point of no return überschreiten und dem Schwarzen Loch so nahekommen, dass es uns einsaugt, dann wäre das nicht besonders schön für uns. Denn wir würden in die Länge gezogen werden, bis wir auch nur noch ein Strahl Materie sind. Oder Spaghetti, wie man so liebevoll in Fachkreisen sagt.

Hiermit kratze ich wirklich nur an der Oberfläche. Was das Thema angeht, gibt es noch viel mehr Faszinierendes zu sagen. Beispielsweise soll es auch wandernde Schwarze Löcher geben, die mit einem Affenzahn durchs Universum flitzen. Und was ist mit dem Gerücht, dass auf der anderen Seite eines Schwarzen Lochs doch noch etwas Materie heraustritt, obwohl es eigentlich sehr gierig ist und alles behalten will?




Beitragsbild: © keanu2 (Canva Pro)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.